Seiten

Samstag, 19. Dezember 2009

Bildung die keiner braucht


Wir alle kennen Wikipedia - oft eine sehr nützliche Informationsquelle. Einfach so darin herumstöbern ist allerdings auf die Dauer etwas anstrengend. Die Artikel sind oft recht umfangreich, Verweise innerhalb der Artikel drehen sich entweder irgendwann im Kreis oder man verstrickt sich in Details.

Deshalb hier ein kleiner Auszug aus einer recht kurzweiligen Website - die nur leider anscheinend nicht mehr aktualisiert wird (der letzte Eintrag unter "Fakten der Woche" stammt aus dem Jan. 2006). Dachtet ihr z.B., das @ wäre eine Erfindung des Internet-Zeitalters? Falsch:

Eine Freundin von mir hat letztens behauptet, dass das @-Zeichen aus dem 15.Jh stammt und schon von den Mönchen verwendet worden wäre. Ist da was Wahres dran?
Auf der iberischen Halbinsel ist @ aus dem Jahr 1555 überliefert. Spanische, portugiesische und dann auch französische Kaufleute handelten mit Vieh und Wein und nutzten dabei ein Maß für Festes und Flüssiges namens "arroba". Ein "arroba" war etwa 10 Kilogramm (25 Libras) oder 15 Liter. Das Wort ist arabisch, "Ar-roub" bedeutet "das Viertel". Arroba, Arobas wurde mit dem Klammeraffen dargestellt. Der Name arroba für das @ hat sich in Spanien und Frankreich erhalten.

Es gibt zwar auch die Theorie, dass das "@" schon im Mittelalter von Mönchen verwendet wurde, aber es sind von dem Urheber dieser Theorie (Berthold Louis Ullman in seinem Buch "Ancient writing and its influence" von 1932) keine belegbare Textstellen als Beweis vorgelegt worden.

Zitiert von: Die W-Akten - Bildung die keiner Braucht

Zu seiner heutigen Bedeutung kam das @ übrigens 1971 durch den Erfinder der E-Mail, Ray Tomlinson, der ganz einfach für seine neue Erfindung ein Zeichen benötigte um Adressat und Domain eindeutig zu trennen. Das @ existierte im Ascii-Zeichensatz bereits, wurde aber eigentlich nirgends mehr sinnvoll genutzt. Daher war es die perfekte Wahl.

Und hier noch etwas, das ganz offensichtlich in die Jahreszeit passt. Auch hier geht es um ein Zeichen, das ebenfalls viel älter ist als die meisten vermuten:

Wie kommt es, dass die Amerikaner das Wort Christmas mit einem X vorneweg also X-mas abkürzen? Hat das irgendetwas mit der Bezeichung criss cross zu tun, den die Amerikaner für die beiden Striche im X verwenden?
Die Abkürzung X-mas ist schon ziemlich alt. Laut Oxford English Dictionary tauchte sie schon 1551 auf (cool, oder?) 50 Jahre, bevor die ersten englischen Kolonisten nach Amerika kamen. Das "X" ist hier der griechische Buchstaben "Chi", der ersten Buchstaben im Wort "Christus". Das "X" als Abkürzung für "Christus" ist schon seit etwa 100 n. X. gebräuchlich. Also: ein alter Hut.

Zitiert von: Die W-Akten - Bildung die keiner Braucht